Logo der Pfarrgemeinde Sankt Jakob in Straubing - hier klicken, um zur Startseite zu gelangen

Logo der Pfarrgemeinde Sankt Jakob in Straubing - hier klicken, um zur Startseite zu gelangen

Aktuelles

Vorschau

Gottesdienst für Schwester Adelwina
Am Abend des 4. September ist in Mallersdorf Ehrwürdige Schwester M. Adelwina Gstöttl verstorben, die von 1963 bis 2007 44 Jahre segensreich in Straubing gewirkt hat. An diesem Sonntag, 26. September, dem Vorabend des Gedenktages des Heiligen Vinzenz von Paul, werden wir bei der Abendmesse um 19.00 Uhr im Gebet dankbar der unvergessenen und verehrten Ordensfrau gedenken.

Caritassammlung
Traditionell ist Ende September die jährliche Caritas-Kirchensammlung und in der Woche darauf die Haussammlung. An diesem Sonntag werden Sie bei der Kollekte und in einem Brief, den Sie in den nächsten Wochen im Briefkasten vorfinden, um Ihre Gabe gebeten. Wir bitten Sie auf richtig, die Aufgaben der Caritas zu unterstützen. Gerade die Hochwasserkatastrophen in Deggendorf und Umgebung 2013 und in Neustadt an der Donau 1999 haben gezeigt, wie wichtig die Unterstützung der Caritas ist. 50% der Sammlung verbleiben für caritative Aufgaben in der Pfarrgemeinde vor Ort. Hier gibt es manchmal mehr versteckte Not als man meint. Allen Unterstützern danken wir jetzt schon für ihre Hilfe! Die deutschen Bischöfe haben zur Caritas-Sammlung 2021 folgenden Aufruf geschrieben:

Liebe Schwestern und Brüder! Unter dem Motto „Neue Normalität gestalten: #DasMachenWirGemeinsam“ setzt sich die aktuelle Kampagne der Caritas mit den Folgen der Pandemie auseinander. Dabei will sie den Blick bewusst nach vorne richten. Durch die Pandemie werden soziale Fragen in verschiedenen Bereichen offengelegt: soziale Sicherung, Bildungschancen und Pflege. Eine der Forderungen der Caritas lautet des-halb: „Niemand darf sozial abstürzen!“ Mit der Forderung „Gute Pflege ist Menschenrecht!“ möchte die Caritas unterstreichen, dass wir als gesamte Gesellschaft dafür Sorge tragen, wie wir die Pflegebedingungen für Pflegende und Gepflegte verbessern können. Der Weg in eine neue Normalität kann gleich-zeitig zur Chance werden, unser Zusammen-Leben kritisch zu hinterfragen. Sind unsere Prioritäten richtig gesetzt? Ist Gott und die Ausrichtung auf ihn, der die Liebe ist, bestimmend in unserem Leben? Leben wir in erster Linie für uns oder sind wir auch für andere da? Tragen wir mit unserem Leben im Kleinen zum Allgemeinwohl bei, oder zehren wir von öffentlichen Gütern, auch von der Natur? Unsere Caritas will mit ihrer Kampagne die sozialen Herausforderungen in den Fokus rücken. Tag für Tag setzen sich in den verschiedenen Caritas-Einrichtungen unserer Kirche Menschen vor Ort und weltweit für eine neue Normalität und ein besseres Zusammenleben ein, wie wir es vorher vielleicht nicht kannten. Gleichzeitig richten sich zahllose Angebote der Caritas an alle, die Not leiden oder aufgrund ihrer Lebenssituation auf Hilfe hoffen und angewiesen sind: die alleinerziehende Mutter, den Hilfsbedürftigen auf der Straße, den ratsuchenden Suchtkranken, den aussichtslos verschuldeten Familienvater, den heimatlosen Menschen, die demenzkranke Frau im Pflegeheim. Mit der Caritas helfen wir Katholiken allen Menschen, unabhängig von Geschlecht, Alter, Herkunft und persönlichen Überzeugungen und Einstellungen. Bitte unterstützen Sie durch Ihre Gabe die Arbeit der Caritas. Die Kollekte des heutigen Sonntags ist für die vielfältigen Anliegen der Caritas in unseren Pfarrgemeinden und der Diözese bestimmt. Dafür danken wir ihnen herzlich. Vergelt’s Gott!
Für das Bistum Regensburg                 + Rudolf, Bischof von Regensburg

Ministranten – Nachwuchs aus den 4. und 5. Klassen gesucht
Unsere Mädchen und Buben aus den 4. und 5. Klassen, die im Frühjahr und Sommer Erstkommunion gefeiert haben, laden wir herzlich ein, weiter am pfarrlichen und liturgischen Leben unserer Gemeinde teilzunehmen. Am Freitag, 01. Oktober, ist um 16.00 Uhr im Pfarrheim Treffen für alle, die Ministrantin oder Ministrant werden möchten! Wir freuen uns über die jungen Christen, die gerne in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern kommen dürfen.

Elternabend Erstkommunion
Am Freitag, 01. Oktober, sind alle Eltern und Erziehungsberechtigten der Kinder aus den 3. Klassen, die sich auf den Weg zur Erstkommunion 2022 machen wollen, herzlich zum Elternabend im Pfarrheim eingeladen. Beginn ist um 19.00 Uhr.

Oktober-Rosenkranz
Den Monat Oktober nennen wir den „Rosenkranzmonat“. Den ersten feierlichen Oktober-Rosenkranz beten wir am Samstag, 2. Oktober 2021, um 16. 25 Uhr, in der Basilika, ebenso an den darauffolgenden Samstagen vor der Abendmesse.
An jedem Donnerstag im Oktober laden wir um 17.00 Uhr zur Rosenkranzandacht in die Votivkirche St. Veit ein. Der Anliegen gibt es viele.
In Sossau beten wir den Oktober-Rosenkranz immer am Mittwoch um 18.30 Uhr vor der Abendmesse und am Sonntag um 8.30 Uhr. Danke allen Beterinnen und Betern!

Erntedank in der Pfarrgemeinde St. Jakob
Am Sonntag, 3. Oktober 2021, begehen wir das diesjährige Erntedankfest. Heute schon bitten wir, dass Sie uns mit Früchten und Gaben aus Feld und Garten unterstützen! Bitte bringen Sie diese am Freitag, 1. Oktober, am Vormittag in die Basilika und legen Sie die Gaben in der Kirche bei der Sakristei ab. Gerne holen wir auch die gespendeten Sachen ab, wenn Sie im Pfarrbüro anrufen.

Marmeladen-Aktion für einen guten Zweck
Immer zum Erntedankfest bereitet Frau Agnetha Piendl schmackhafte Marmeladen vor. Sie sind im Seitenschiff der Basilika zu erwerben. Der Erlös dieser Aktion kommt in diesem Jahr der Arbeit der Mallersdorfer Schwestern in Südafrika zugute. Wir freuen uns, wenn Sie mitmachen und gerade zu Erntedank und Weltmission – dieses Anliegen nehmen wir Ende Oktober in den Blick – ihr Herz öffnen für die Armen und Bedrängten.

Gedenktag der heiligen Anna Schäffer
Vor 96 Jahren, am 5. Oktober 1925 ist Anna Schäffer in Mindelstetten verstorben. Seit der Seligsprechung der „Schreiner Nandl“ im Jahr 1999 ist ihr Todestag, der 5. Oktober, der Gedenktag der inzwischen heiliggesprochenen Dulderin. Anna Schäffer hat eine bemerkenswerte Vita. Wenn wir an ihrem Gedenktag Eucharistie feiern, dann wollen wir dankbar daran denken, dass uns der Herrgott in Anna Schäffer ein großes Vorbild geschenkt hat.

Klingelbeutel
Ein Thema in einer der letzten Sitzungen der Kirchenverwaltung war, dass wir unsere Gottesdienstbesucher wieder einladen möchten, ihr Scherflein zum Leben der Pfarrei beizutragen. Dafür ist die Kollekte, die normalerweise bei der Gabenbereitung der Messe eingesammelt wird. Durch Corona war es nicht möglich, durch die Reihen zu gehen, sondern wurde am Ausgang um unsere Spende gebeten. Wir möchten diese gute Tradition des Sammelns bei der Gabenbereitung wieder aufnehmen. Unser Mesner hat zwei Klingelbeutel entdeckt, in die sie künftig ihre Gabe werfen können.

Fatimatag – Gebet in den Anliegen der Welt
Im Monat Oktober laden wir am Mittwoch, 13. Oktober, zusammen mit dem Marianischen Frauenbund Sossau zur Feier des Fatimatages in die Basilika ein. Wir beginnen mit dem Rosenkranzgebet vor dem ausgesetzten Allerheiligsten um 18.25 Uhr und feiern dann um 19.00 Uhr Eucharistie. Prediger an diesem Abend wird Pfarrer i.R. BGR Bertold Helgert sein. Reihen Sie sich ein in die Schar der Beter und Beterinnen!

Feier der Firmung
Wir freuen uns, dass wir am Freitag, 15. Oktober, in zwei Gottesdiensten die Feier der Firmung für junge Christen aus der Pfarrei St. Jakob und den Pfarreien Aholfing und Niedermotzing feiern dürfen. Dazu begrüßen wir ganz herzlich Weihbischof Dr. Josef Graf aus Regensburg. Wir freuen uns mit den Firmbewerbern auf einen besonderen Tag und wünschen ihnen ein tiefes Erfüllt werden mit allen guten Gaben des Heiligen Geistes!


« Zurück


Gottesdienstbesuch in CORONA-Zeiten:

Um die Verbreitung des Covid-19-Virus' einzudämmen, müssen weiterhin für den Besuch der Basilika sowie bei allen Gottesdiensten folgende Regeln eingehalten werden:

  • Der Mindestabstand von 1,5 m in alle Richtungen muss jenseits des eigenen Hausstands eingehalten werden.
  • Im Kirchenraum ist das Tragen einer medizinischen Maske („OP-Maske“) bis zur Sitzplatzeinnahme sowie beim Kommuniongang Pflicht.
  • Vor Betreten der Kirche sind die Hände zu desinfizieren. Desinfektionsmittel steht dazu im Eingangsbereich bereit.
  • Bitte denken Sie an die einzuhaltenden Abstände zum Kommunionempfang.
  • Die Kollektenkörbe werden nicht durchgereicht, sondern stehen am Ausgang der Kirche bereit. Für eine Spende sagen wir ein herzliches Vergelt's Gott.

Die Teilnahme am Gottesdienst ist allen Personen untersagt, die aktuell positiv auf Covid-19 getestet oder unter Quarantäne gestellt sind, respiratorische und infektiöse Atemwegsprobleme oder Fieber haben oder in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem bestätigten an Covid-19-Erkrankten gehabt oder sich im selben Raum wie ein bestätigter Covid-19-Fall aufgehalten haben.

Gottes Segen, bleiben Sie gesund und helfen Sie mit, andere zu schützen!

Kath. Stadtpfarramt St. Jakob
Pfarrplatz 11a
94315 Straubing

Tel.: +49 (0) 9421 - 1 27 15
straubing.st-jakob@bistum-regensburg.de

Pfarrei

St . Jakob