Ministranten - Pfarrjugend

Samstag, 15. September, 15.00 Uhr: MINI-UPDATE mit anschl. Kartfahren und Übernachtung (am nächsten Tag Mitgestaltung des Familiengottesdienstes in Kagers um 10.30 Uhr)

Samstag, 13. Oktober, 11.00 Uhr: BIBLISCHES KOCHEN UND ESSEN im Pfarrsaal (Bitte bis 12. Oktober anmelden)

Samstag, 3. November, 8.00 Uhr: MINISTRANTENAUSFLUG nach München in die BAVARIA FILMSTADT (Anmeldung bis 26. Oktober erforderlich – Minis sind frei, andere Kinder und Jugendliche zahlen für Bus und Eintritt insgesamt 10,00 €)

PFARRAUSFLUG am 6. Oktober

Unser diesjähriger Pfarrausflug führt uns nach Parzham und Passau. Abfahrt ist am Samstag, 6. Oktober, um 8.00 Uhr, am Busbahnhof am Hagen. Nach der Ankunft feiern wir einen Gottesdienst in der Wohnstube des Bruder-Konrad-Hofs in Parzham. Im Anschluss daran gibt es einen Film über Bruder Konrad sowie die Möglichkeit zum Rundgang und Besichtigung des Wallfahrtsmuseums. Nach dem Mittagessen in einem gutbürgerlichen Gasthof in Holzham fahren wir weiter über Fürstenzell nach Passau. Dort gibt es eine Dreiflüsse-Stadtrundfahrt mit dem Schiff. Wer nicht mit dem Schiff fahren will, hat die Möglichkeit, sich selbst in der Stadt Passau ein wenig umzuschauen. Um 16.30 Uhr gibt es ein Abendessen im Aussichtsgasthaus über der Stadt „Das Oberhaus“, anschl. Heimfahrt. Die Ankunft in Straubing wird um ca. 19.30 Uhr sein. Der Teilnahmepreis beträgt 25,00 € für Erwachsene (darin ist auch noch ein Brezenfrühstück im Bus enthalten). Anmeldungen für den Pfarrausflug sind im Pfarrbüro möglich.

Kirchenverwaltungswahl am 17. und 18. November

Sowohl für die Pfarrei Sankt Jakob als auch für die Expositur Sossau ist eine je eigene Kirchenverwaltung zu wählen. Die Wahlberechtigten sind eingeladen, an der Wahl teilzunehmen. Wahlberechtigt ist, wer der römisch-katholischen Kirche angehört, in dieser Kirchengemeinde seinen Hauptwohnsitz begründet und das 18. Lebensjahr am Wahltag vollendet hat (Art. 11 Abs. 2 GStVS).
Als Kirchenverwaltungsmitglied kann gewählt werden, wer der röm.-kath. Kirche angehört, im Bereich der Kirchengemeinde seinen Hauptwohnsitz begründet hat (Von dieser Wählbarkeitsvoraussetzung kann das Bisch. Ordinariat auf Antrag des Kirchenverwaltungsvorstandes in begründetem Einzelfall eine Befreiung erteilen), kirchensteuerpflichtig ist und am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat (Art. 8 Abs. 1 GStVS). Kirchensteuerpflichtig sind in diesem Sinne alle Bekenntnisangehörigen, welche einer der in Art. 4 Abs. 1 und 2 KirchStG vorgesehenen Kirchensteuern unterliegen. Kirchensteuerpflichtig ist auch der mit seinem Ehegatten zur Einkommenssteuer zusammen veranlagte Ehegatte, wenn auch nur einer der beiden Einkünfte hat.
Es handelt sich um ein wichtiges Entscheidungsgremium in allen finanziellen Belangen einer Pfarrei bzw. Expositur, so dass auch viele gesetzliche Vorgaben für die Wählbarkeit beachtet werden müssen. Nähere Informationen zur Wählbarkeit und zur Wahlberechtigung fassen wir in einem eigenen Faltblatt zusammen, das auch den Vordruck für die Wahlvorschläge beinhaltet.
Wir bitten um Wahlvorschläge:
Für die Kirchenverwaltung Sankt Jakob sind 6 Mitglieder zu wählen, für die Kirchenverwaltung Sossau sind es 4 Mitglieder.
Alle Wahlberechtigten haben die Möglichkeit, bis spätestens 15. Oktober 2018 im Pfarramt St. Jakob  Kandidatenvorschläge einzureichen. Jeder Wahlvorschlag muss von mindestens fünf Wahlberechtigten unter gleichzeitiger Angabe von Alter und Anschrift mit Vor- und Zuname unterzeichnet sein.
(Vordrucke bzw. Faltblätter liegen ab 22. September in der Kirche auf oder sind im Pfarrbüro erhältlich).
Wer von sich aus Interesse an einer Kandidatur hat, kann sich gerne in der Pfarrei melden und über die Aufgaben erkundigen.

Unser neuer Kaplan

Ganz herzlich dürfen wir unseren neuen Kaplan Velangini Reddy Nagireddy in unserer Pfarrei willkommen heißen. Er wird in den verschiedenen Bereichen der Seelsorge und Liturgie sein priesterliches Wirken einbringen und das Pfarrteam unterstützen. In der Schule wird er als Kaplan Erfahrungen sammeln und im Laufe der Zeit auch selbst unterrichten. Von Herzen wünschen wir ihm Freude, viele schöne Begegnungen und gute Erfahrungen. Gottes Segen, aus dem all das Gute kommt, möge sein Wirken erfüllen und begleiten.

Firmung 2018

Am 27. Oktober wird unser H. H. Weihbischof Reinhard Pappenberger beim Gottesdienst um 9.30 Uhr in der Basilika das Sakrament der Firmung spenden.
Über 50 Kinder und Jugendliche bereiten sich derzeit darauf vor.

Weitere Termine:

  • Firmwochenende im Kloster Aiterhofen (28. – 30. September)
  • Sonntag, 7. Oktober, 10.30 Uhr: Vorstellungsgottesdienst der Firmlinge an Erntedank
  • Freitag, 26. Oktober, 15.00 Uhr: Beichte und Probe für die Firmung

    Den Pfarrgemeinderat-Sachausschuss Sossau bilden: Cornelia Landstorfer - Michael Landstorfer - Heinrich Leistenschneider jun. - Karl-Heinz Lottes - Waltraud Lottes - Rita Lukas - Hans Lukas - Gerhard Stahl - Rosa Zellmer - zusammen mit dem Seelsorgeteam.

Kirchgeld 2018

Gemäß der Ordnung über die Erhebung von Kirchensteuern in den bayerischen (Erz-)Diözesen (DKirchStO) bitten wir Sie auch heuer wieder um das Kirchgeld. Es liegt diesem Pfarrbrief ein Überweisungsformular bei, mit dem Sie das Kirchgeld bezahlen können. Ebenso besteht aber auch die Möglichkeit, das Kirchgeld im Pfarrbüro abzugeben. Es beträgt 1,50 € für jeden Pfarrangehörigen ab 18 J. mit eigenem Einkommen (von mehr als jährlich 1.800,00 €). Das Kirchgeld verbleibt vollständig in der Pfarrei und wird für die verschiedenen Ausgaben in der Seelsorge verwendet.
Da wir im Frühjahr keine Caritas-Haussammlung durchführten, haben Sie die Möglichkeit, zusammen mit dem Kirchgeld eine Spende für die Caritas zu überweisen (bitte auf dem Überweisungsträger im Pfarrbrief den jeweiligen Betrag angeben). Schon jetzt sagen wir ein herzliches Vergelt´s Gott!

Ökumene

- Donnerstag, 19. April, 19.30 Uhr – Gemeindesaal der Israelitischen Kultusgemeinde: STRAUBINGER RELIGIONSGESPRÄCHE zum Thema: Juden, Christen und Muslime reden über Religion im Alltag

- Am Sonntag, 6. Mai, um 14.00 Uhr, findet der alljährliche Ökumenische Motorradfahrer- und Bikergottesdienst in der Ausstellungshalle am Hagen statt. Am Ende werden draußen die Motorradfahrer und Biker einzeln gesegnet. Herzliche Einladung dazu!

- Am Sonntag, 13. Mai, feiern wir um 11.00 Uhr in unserer Basilika Sankt Jakob im Rahmen des Jubiläums „800 Jahre Stadt Straubing“ einen Ökumenischen Gottesdienst. Es finden an diesem Sonntag in der Basilika nur die Vorabendmesse um 17.00 Uhr und die Abendmesse um 19.00 Uhr (Fatimagottesdienst) statt. Ansonsten verweisen wir für Sonntagvormittag auf die weiteren Messen im Pfarrgebiet (Karmelitenkirche, Ursulinenkirche, Bürgerspital) und in den anderen Pfarreien.

Die Stadt beginnt das 8-wöchige Programm des Stadtjubiläums mit einer „Langen Nacht der Kirchen“ am Freitag, 11. Mai. Dazu erscheint in Kürze seitens der Stadt ein Programm.

 

Bitte um Spende für die CARITAS

Mit dem beiliegenden Überweisungsformular im Pfarrbrief haben Sie die Möglichkeit, zusammen mit dem Kirchgeld auch eine Spende für die Caritas abzugeben oder zu überweisen, da wir keine eigene Haussammlung im Frühjahr durchführen können.Ein Teil der Spenden wird für die Pfarrcaritas (Besuchsdienste, Unterstützung Bedürftiger etc.) verwendet, ein anderer Teil geht an die Diözesancaritas, die damit wichtige Beratungs- und Unterstützungsangebote in unterschiedlichen Bereichen aufrecht erhalten kann. Wir sagen ein herzliches Vergelt´s Gott für jede Gabe. An dieser Stelle möchten wir allen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen aller sozialen Organisationen sowie den Angestellten aller Seniorenheime, Kliniken und Sozialstationen bzw. Krankenpflegedienste danken für ihren Einsatz zum Wohle der Menschen. Wir danken auch den Rettungsdiensten und Notfalleinsatzkräften in allen Bereichen sowie den Mitarbeitenden in den verschiedenen Beratungsstellen für Menschen, die Hilfe brauchen.

Gottesdienste in den Filialkirchen

Nach den Osterferien beginnen wir wieder mit den heiligen Messen in unseren Filialkirchen Frauenbrünnl und Kagers:
Die erste hl. Messe in Frauenbrünnl ist am Dienstag, 17. April, um 19.00 Uhr.
Die erste hl. Messe in Kagers ist am Freitag, 20. April, um 19.00 Uhr.

Wortgottesdienste für Kinder

Alle Familien mit Kindern sind immer herzlich eingeladen zum Familiengottesdienst am Sonntag um 10.00 Uhr in der Basilika. Es findet in der Regel (außer in den Ferien) ein eigener Kinder-Wortgottesdienst im Pfarrsaal statt. Wir beginnen um 10.00 Uhr in der Basilika zusammen mit der Gemeinde und gehen dann nach dem Kyrie mit den Kindern ins Pfarrzentrum. Später kommen wir wieder zurück und schließen den Sonntagsgottesdienst zusammen mit der Gemeinde ab. (siehe Pfarrbrief bzw. Gottesdienstordnung!)

 

ERGEBNIS Pfarrgemeinderatwahl Sankt Jakob

1. Vandieken Gerhard           229 Stimmen
2. Bornschlegl Willi               223 Stimmen
3. Christmann Ursula            212 Stimmen
4. Hoch Christa                    201 Stimmen
5. Kandler Claudia                180 Stimmen
6. Landstorfer Gerda            162 Stimmen
7. Rothamer Andrea             160 Stimmen
8. Lehner Claudia                 155 Stimmen
9. Pritscher Anton                153 Stimmen
10. Sturm Michaela               136 Stimmen
11. Landstorfer Stefan          134 Stimmen
12. Ebel Marius                    120 Stimmen
13. Sgraja Irene                  114 Stimmen
14. Zach Valentin                 111 Stimmen
15. Piendl Markus                  95 Stimmen
16. Charamsa Maximiliana      92 Stimmen
17. Kick Konrad                    90 Stimmen
18. Maruhn Stefanie              62 Stimmen

Die ersten 12 Kandidat/inn/en wurden somit in den Pfarrgemeinderat Sankt Jakob gewählt.

Die weiteren 6 Kandidat/inn/en gelten als Nachrücker.
Bei der konstituierenden Sitzung am 15. März können aber noch weitere Mitglieder in den Pfarrgemeinderat berufen werden.
Wir danken allen, die von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht und somit an der Bildung des neuen Pfarrgemeinderats mitgewirkt haben.
Allen, die kandidiert haben, sagen wir ein herzliches Vergelt´s Gott für ihre Bereitschaft zur Mitarbeit.

 3. März 2018               Der Wahlausschuss und das Seelsorgeteam

Die Feier der Sakramente

Die Feier der Taufe ist in St. Jakob in der Regel möglich an den Samstagen um 14.00 Uhr, in Sossau in der Regel an den Samstagen um 15.00 Uhr. Bitte rechtzeitig den Termin über das Pfarrbüro, Tel. 1 27 15, vereinbaren.

Paare, die sich das Sakrament der Ehe spenden möchten, müssen vieles im Vorfeld planen und bedenken. Bitte rechtzeitig mit dem Pfarrbüro Kontakt aufnehmen, wenn Sie den Gottesdienst in einer unserer Kirchen feiern möchten.

Um das Sakrament der Buße und Versöhnung in der heiligen Beichte bzw. im Beichtgespräch zu empfangen, ist regelmäßig am Samstag um 16.30 Uhr Beichtgelegenheit in der Basilika. Auch in Sossau ist monatlich am Samstag um 15.30 Uhr Beichtgelegenheit. Bitte immer den aktuellen Pfarrbrief bzw. die Gottesdienstordnung beachten.

Wer die Krankenkommunion zuhause regelmäßig empfangen möchte, kann sich im Pfarrbüro St. Jakob melden.

Für die Krankensalbung bei Schwerkranken oder Sterbenden können Sie den Priester auch über das Pfarrbüro oder über die Notrufnummer (außerhalb der Bürozeiten) erreichen.

Kirchenmusik in St. Jakob

" Wer singt der betet doppelt..."

Unsere Kirchenmusikerin Annette Müller lädt zum Mitsingen in folgenden Chören ein:

Chor Basilika in Motion          am Dienstag        von 19.45 Uhr bis 21.00 Uhr
Kirchenchor Sankt Jakob       am Mittwoch        von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr
Kinderchor JAKOBINIS          am Freitag            von 14.30 Uhr bis 15.15 Uhr

In den Ferien ist keine reguläre Probe der Chöre.

Gottesdienste im Marienheim / Bürgerspital

Die Dillinger Franziskanerinnen, die im Marienheim in der Wittelsbacherstr. 8 wohnen, laden von Montag bis Samstag um 11.15 Uhr zum gemeinsamen Beten des Rosenkranzes in der Kleinen Kapelle des Schwesternkonvents im 2. Stock Altbau ein. Die Telefon-Nr. der Schwestern ist: 0 94 21 – 96 36 30.

In der Spitalkirche im Bürgerheim finden regelmäßig hl. Messen am Donnerstag um 16.30 Uhr und am Sonntag um 11.00 Uhr statt.

Orgelbauförderverein

Der Orgelbauförderverein Sankt Jakob hat bei der letzten Jahreshauptversammlung die bewährte Vorstandschaft in ihrem Amt bestätigt. Der Vorsitzende Gerhard Hennig konnte die anwesenden Mitglieder darüber informieren, dass bei der letzten Vorstandsitzung zusammen mit Pfarrer Jakob Hofmann und Vertretern der Firma Eule die neue Orgel für die Basilika in Auftrag gegeben wurde. Die Firma Eule aus Bautzen wird in den nächsten 2-3 Jahren die Orgel bauen. Natürlich freut sich der Orgelbauförderverein über weitere Mitglieder sowie über Spenden zugunsten der neuen Orgel. Ansprechpartner ist der Vorsitzende Gerhard Hennig, Tel. 430105, oder das Pfarrbüro Sankt Jakob.

Kirchenbauförderverein für die Kirchen von Sankt Jakob

Nach dem endgültigen Abschluss der Renovierung der Basilika Sankt Jakob wurde im Frühjahr 2017 der „Kirchenbauförderverein der Basilika Sankt Jakob“ umgewandelt in einen „Kirchenbauförderverein für die Kirchen von Sankt Jakob Straubing e. V.“ Da die Pfarrei Sankt Jakob die Baulast für insgesamt 9 Kirchen trägt, hat der Fortbestand des Vereins durchaus seinen Sinn. Die nächste größere Baumaßnahme erfordert die Kirche St. Veit, die ja seit einiger Zeit aus Sicherheitsgründen geschlossen ist.  Wer gerne dem Kirchenbauförderverein beitreten oder einfach nur einmal spenden möchte, kann sich an den Vorsitzenden Artur Christmann, Tel. 62903, oder an das Pfarrbüro Sankt Jakob wenden.

Eltern-Kind-Gruppe in der Pfarrei Sankt Jakob

Die Eltern-Kind-Gruppe trifft sich immer am Dienstag von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr in den Räumen der Pfarrei Sankt Jakob (außer in den Ferien). Anmeldungen sind möglich bei der KEB, Telefon 0 94 21 / 38 85.

Unser neuer Diakon

Am 30. September 2017 wurde Herr Rupert Loichinger von unserem H. H. Diözesanbischof Dr. Rudolf Voderholzer in Regensburg zum Ständigen Diakon geweihen und wird ab 1. Oktober in unserer Pfarrei St. Jakob mitarbeiten. Hier seine kurze Vorstellung:
Mein Name ist Rupert Loichinger, bin 1964 in Straubing geboren und zusammen mit meiner Schwester auf dem landwirtschaftlichen Anwesen meiner Eltern in Obermotzing aufgewachsen. Dort wohne ich auch heute
noch. Nach dem Ablegen der Mittleren Reife an der Realschule in Straubing absolvierte ich eine Elektrikerlehre. Es folgten Grundwehrdienst und weitere Gesellenjahre in verschiedenen Betrieben, bis ich mich schließlich 1993 zum
Staatlich geprüften Elektrotechniker qualifizierte. Seitdem bin ich in Neutraubling bei einem großen Maschinenbauunternehmen tätig und werde dies auch als Diakon mit Zivilberuf weiterhin bleiben. Seit 25 Jahren bin ich mit meiner Frau Gertraud verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Töchtern. Schon seit Jahrzehnten komme ich immer wieder gerne nach St. Jakob. Die Beziehung hat sich im Laufe der Zeit mehr und mehr gefestigt. Große Freude bereitet mir seit Jahren der Dienst des Lektors und Kommunionhelfers, ebenso die Mitarbeit im Pfarrgemeinderat und im Krankenhausbesuchsdienst unserer Pfarrei. Diese Dienste, das harmonische Miteinander und viele treue Wegbeleiter waren Auslöser, mich pastoral zu engagieren und diakonisch tätig zu werden. „Der Herr ist mein Hirte, nichts wird mir fehlen.“ (Ps 23,1), so lautet mein Weihespruch. Diese frohe, Mut machende Botschaft möchte ich allen weitersagen und hilfsbereit zur Seite stehen.
Ihr Rupert Loichinger

Wir begrüßen unseren neuen Pfarrvikar

Zum 1. März 2017 wurde erfreulicherweise Pater Paul Kizhakekala vom Karmelitenkonvent als Pfarrvikar für unsere Pfarrei angewiesen. Da er momentan noch promoviert, ist er von Montag bis Donnerstag in München. Das ist mit ein Grund, warum auch unser bisheriger Pfarrvikar Robert vorerst noch hier bleiben kann. Pater Paul wird die Seelsorge in unserer Pfarrgemeinde unterstützen und Gottesdienste feiern. Wir wünschen Pater Paul viele schöne und gute Erfahrungen bei uns. Der gesamten Gemeinschaft der indischen Karmeliten wünschen wir von Herzen Gottes Segen für ihr Wirken in Straubing.

Trauer um BGR Josef Waas

 

Powered by Website Baker